Faltenunterspritzung mit Collagen

Was ist die Collagen-Booster-Behandlung?

Was ist Collagen?

Collagen ist ein Eiweiß, welches beim Menschen und beim Tier im Bindegewebe, in den Knochen, in den Zähnen, in den Sehnen und den Bändern vorkommt. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Haut, der für die Elastizität verantwortlich ist.

Im Laufe des Lebens nimmt der Collagen-Anteil immer weit ab und die Haut wirkt älter. Besonders an den Händen und im Gesicht lassen sich die Veränderungen, beispielsweise in Form von Falten, schnell feststellen.

Die Faltenunterspritzung im Allgemeinen

Es gibt verschiedene Formen von Anti-Aging-Behandlungen, die die Hautalterung optisch reduzieren können. Bei der Faltenunterspritzung werden körpereigene Filler wie Hyaluronsäure, Polymilchsäure, Eigenfett oder Collagen unter die Haut injiziert. Hierbei unterscheiden sich die verwendeten Dermal Filler in Bezug auf Ihre Anwendungsbereiche, Wirkungsweise und Haltbarkeit.
Eine weitere Möglichkeit der Faltenbehandlung stellt die Injektion von Botox dar, allerdings lähmt das Nervengift die Gesichtsmuskeln, während die anderen Materialien ausschließlich aufpolsternd wirken.

Die Faltenunterspritzung mit Collagen

Bei der Faltenunterspritzung mit Collagen wird der Collagen-Anteil durch die Unterspritzung wirkungsvoll erhöht, was zu einer optischen Verjüngung der Haut führt. Die Elastizität wird durch den Filler wiederhergestellt und Falten geglättet.

Collagen ist neben Hyaluronsäure und Eigenfett einer der beliebtesten Filler bei der Faltenbehandlung und zählt insgesamt zu den angenehmsten und sichersten Faltenunterspritzungen.

Das für die Anti-Aging-Behandlung verwendete Collagen wird aus Rinderhaut gewonnen und durch spezielle Reinigungsverfahren für den Menschen verträglich gemacht. Das gewonnene Material ist dem menschlichen Collagen sehr ähnlich und wird in 3 verschiedenen Formen angeboten, die sich durch ihre Konzentration, Haltbarkeit und Viskosität unterscheiden. Auf diese Weise kann Collagen sowohl zur Korrektur kleiner, oberflächlicher Fältchen, als auch zum Auffüllen tieferliegender Falten und eingesunkener Hautbereiche verwendet werden.
Das injizierte Collagen verbindet sich nach kurzer Zeit mit den körpereigenen Collagen und wird in die stützende Gitterstruktur der Haut eingegliedert.

Wie läuft eine Collagen-Booster-Behandlung ab?

Der Anti-Aging-Eingriff dauert in der Regel nicht länger als 15 Minuten und wird wie eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett durchgeführt. Lediglich der verwendete Wirkstoff unterscheidet die Behandlung von den anderen Methoden.

Das Collagen wird mit einer feinen Nadel unter die Haut injiziert und polstert so die Falten optisch auf.
Bei Bedarf können die betroffenen Hautareale vorher mit einer Betäubungscreme behandelt werden, um Schmerzen vorzubeugen. Nach der Injektion massiert der Arzt die behandelten Partien im Gesicht des Patienten, um eine gleichmäßige Verteilung der Substanz unter der Haut zu gewährleisten.

Im Anschluss werden dem Patienten Kälteanwendungen zur Linderung von Schwellungen und Rötungen der Haut empfohlen. Der Patient ist nach der Collagen-Behandlung sofort wieder einsatzfähig.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um eine Collagen-Booster-Behandlung durchzuführen?

Grundsätzlich gibt es wenige Kriterien, welche einen Patienten für eine Faltenunterspritzung mit Collagen ausschließen können.

Der behandelnde Arzt prüft im Vorfeld der Behandlung den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten, um dessen Eignung feststellen zu können. Hierbei ist es entscheidend, dass die zu behandelnden Hautbereiche keine Entzündungen aufweisen.
Des Weiteren muss eine Unverträglichkeit oder Allergie gegen das verwendete Material ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund findet etwa 2 bis 3 Wochen vor der eigentlichen Behandlung ein Verträglichkeitstest beim Arzt statt. Allergische Reaktionen gegen Collagen sind äußerst selten, da es sich bei dem Filler, wie auch bei Hyaluronsäure und Eigenfett, um einen körpereigenen Stoff handelt.

Kriterien für eine Collagen-Behandlung im Überblick

  • Keine Allergie oder Unverträglichkeit auf Collagen
  • Gesunde Haut ohne entzündliche Erkrankungen
  • Patient ist volljährig

Welche Vorteile bringt die Collagen-Booster-Behandlung mit sich?

Ein großer Vorteil der Faltenunterspritzung mit Collagen besteht darin, dass sie einerseits gut verträglich ist und andererseits sehr gute Anti-Aging-Ergebnisse erzielt.
Aufgrund der Verwendung eines körpereigenen Eiweißes wird eine hohe Verträglichkeitsrate des Wirkstoffes bei den Patienten erzielt. Das Behandlungsergebnis erscheint natürlich und authentisch. Selbst bei einer Überkorrektur entstehen nahezu keine negativen Auswirkungen, da der Körper das Material selbstständig wieder abbauen kann.

Ebenso überzeugt die Faltenunterspritzung durch ihre kurze Behandlungsdauer. Der Patient ist nach einer 15-minütigen Sitzung einsatzfähig und kann seinen Alltag wie gewohnt und ohne Einschränkungen fortsetzen. Auch der Effekt des Collagens ist unmittelbar sichtbar. Das Gewebe wirkt sofort gestrafft und geglättet.

Einen weiteren Vorteil stellt das breite Anwendungsspektrum der Behandlung dar. Hauptsächlich wird der Wirkstoff zur Glättung und Aufpolsterung von Falten als Gegenwirkung der Hautalterung genutzt. Die Behandlung bietet ebenso die Möglichkeit, die natürlichen Konturen wiederherzustellen, Wangen und Lippen aufzupolstern und Narben zu korrigieren.

VORTEILE AUF EINEN BLICK
  • Keine Narben
  • Keine Genesungszeit nötig
  • Kurze Behandlungsdauer
  • Breiter Einsatzbereich
  • Natürlicher und schonender Wirkstoff
  • Sehr gute optische Ergebnisse
WELCHE RISIKEN ODER KOMPLIKATIONEN KÖNNEN BEI EINER COLLAGEN-BEHANDLUNG AUFTRETEN?

Grundsätzlich sind die Risiken des Eingriffes sehr gering. Nach der Behandlung sind leichte Schwellungen und Rötungen rund um die behandelten Stellen völlig normal. Durch die Verwendung von speziellen Salben und Cremes schwellen diese für gewöhnlich nach einigen Tagen wieder ab.

WELCHE NACHTEILE HAT DIE COLLAGEN-BOOSTER-BEHANDLUNG?

Es muss beachtet werden, dass die Faltenunterspritzung mit dem Wirkstoff Collagen regelmäßig wiederholt werden muss, wenn eine Langzeitwirkung gewünscht wird. Die Glättungs- und Aufpolsterungseffekte, die mit einer Faltenunterspritzung einhergehen, verschwinden einige Monate nach der Behandlung nahezu vollkommen.
Die Haltbarkeit des Collagen-Wirkstoffes liegt bei etwa 6 Monaten, kann allerdings von Patient zu Patient, je nach Sorte und Anwendungsbereich variieren.

WORAUF MUSS ICH ACHTEN?
  • Langjährige Erfahrung des behandelnden Arztes
  • Kompetentes und fachgeschultes Personal
  • Detaillierte und vertrauensvolle Gespräche mit dem Arzt möglich
  • Klinik erfüllt Hygiene- und Qualitätsstandards

Wir beraten Sie gerne telefonisch und helfen dabei, eine passende Klinik in Ihrer Nähe zu finden.

KOSTENINFORMATION

Bitte sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie persönlichen Beratungstermin. Die Kosten dieser Behandlung werden gem. der GOÄ (privat) abgerechnet. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

via : https://medidate.de/faltenbehandlung/kollagenbooster/