Unsere Leistungen
Augmentative Heilverfahren

 

HOT = Hämatogene Oxydationstherapie
(ein biologisches Heilverfahren)

 
HOT wird eingesetzt bei verschiedenen Durchblutungs- störungen wie: arterieller Verschlusskrankheit der Beine,
koronarer Herzerkrankung und Hirndurchblutungsstörungen.
Schlafstörungen, depressiven Verstimmungen, Konzentrationsschwäche, Sehstörungen und Migräne.
Fettstoffwechselstörungen, Zuckerkrankheit, Gicht und Lebererkrankungen.
 
Von immenser Wichtigkeit ist auch die gute Wirkung bei Abwehrschwäche gegen Infektionen.
Der abwehrmobilisierende Effekt wird auch bei der Krebsbegleittherapie genutzt und ist in der
Lage die Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlungen zu mildern und die Lebensqualität
von Krebskranken zu verbessern.
 
HOT hilft in solchen Fällen durch:
eine Verbesserung der Sauerstoffaufnahme der Zellen
einen verbesserten Energiehaushalt der Zellen durch gesteigerte Sauerstoff-Ausnutzung
eine Verbesserung der Durchblutung in allen Organen
 
Das Behandlungsprogramm muss individuell von Ihrem Arzt für Sie angepasst werden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!
 
Aufbauspritzen und Eigenblutbehandlung
 
Aufbauspritzen und Injektionen zur Stimulierung des Immunsystems dienen dem Aufbau und dem Erhalt der körpereigenen Abwehrkräfte.

Eigenblutbehandlung
 
Bei der Eigenblutbehandlung nimmt der Arzt mit einer Spritze einige Milliliter Blut aus der Armvene ab und spritzt es dem Patienten in einen Muskel im Gesäß oder Oberarm wieder zurück. Dabei gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Bei der einfachsten Variante wird das Blut direkt, ohne Zwischenbehandlung, wieder eingespritzt. Bei komplexeren Variationen der Eigenbluttherapie liegen zwischen Entnahme und Injektion des Blutes unterschiedliche Behandlungsschritte. So kann das Blut beispielsweise mit Sauerstoff oder Ozon angereichert werden.
 
Eigenblutbehandlungen sind eine sinnvolle, naturheilkundliche Maßnahme zur Stärkung des Immunsystems, zum Beispiel bei Allergien, Infekten, Neurodermitis, Asthma, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises oder bei Durchblutungsstörungen. Das Immunsystem wird durch die Eigenblutbehandlung spürbar vitalisiert.

Sauerstofftherapie
 
Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) ist ein auf Sauerstoff-Gabe beruhendes Behandlungsverfahren, das ebenfalls der Alternativmedizin zugerechnet wird. Es wird von naturkundlich orientierten Ärzten sowohl vorbeugend als auch zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt..
 
Misteltherapie
 
Die Misteltherapie bei Krebserkrankungen wurde von den Anthroposophen Rudolf Steiner und Ita Wegman begründet. Verwendet wird die Weißbeerige Mistel (Viscum album) von verschiedenen Wirtsbäumen. Die Anwendung der Mistel in der Tumortherapie leitet sich aus der besonderen Naturanschauung Steiners ab, der unter anderem auf Grund des parasitären Wachstumsmusters der Mistel im Vergleich zu den nach damaliger Ansicht ebenfalls parasitär entstehenden Krebszellen auf ihre mögliche Wirksamkeit bei der Krebsbehandlung hinwies.
 
Sie wird bis heute zumeist innerhalb der anthroposophisch erweiterten Medizin zur Krebsbehandlung bei bestimmten bösartigen Tumoren eingesetzt. Sie ist in Deutschland eine der bei Krebserkrankungen am häufigsten eingesetzten komplementärmedizinischen Therapien.
 
Aufbauspritzen und Injektionen zur Stimulierung des Immunsystems dienen dem Aufbau und dem Erhalt der körpereigenen Abwehrkräfte und ist eine alternativ-medizinische Behandlungsmethode.

  
zurück zu den Leistungen
 
 
 
Sprechzeiten
 
Mo.–Do. 08.00–12.00 Uhr
Mo. 14.00–17.00 Uhr
Di., Do. 16.00–19.00 Uhr
Fr. 08.00–12.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
 
Terminvereinbarung
 
Hausbesuche
 
Ärztliche Bereitschaft
 
 
Notruf 112
Giftnotrufzentrale
(0 61 31) 1 92 40
Apothekennotdienst
 
 
Impressum
 
Praxis Thomas A. Sanner & Uwe Wojts
Vorm Heiligen Kreuz 15, 64331 Weiterstadt, Fon (0 61 50) 96 16 88, Fax (0 61 50) 96 16 90, gmp.sawomedicus@t-online.de